Am 22. 11.2018 hatte der Förderverein Regionale Umweltbildung-Agrarwirtschaft (RUBA) e.V. und die Arbeitsgemeinschaft Regionales Lernen Agrarwirtschaft (AGRELA) e.V. zum Partnerschultreffen eingeladen. 20 Lehrerinnen und Lehrer besichtigten dabei das Unternehmen NOVAgreen Projektmanagement GmbH. Caroline Cordes erläuterte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern den Betrieb der Algen-Gewächshäuser und beantwortete ihnen alle Fragen.

Mit seinen Anlagen zur Algenzucht für die Ernährungswirtschaft ist das Unternehmen NOVAgreen ein Akteur der Bioökonomie in der Region Weser-Ems und ein Partnerunternehmen im Projekt „Lernstandorte Bioökonomie“.

Während der auf die Besichtigung folgenden Tagung äußerten Teilnehmer der Veranstaltung den Wunsch zu einer erweiterten Zusammenarbeit in Projekten des außerschulischen Lernens mit der Universität Vechta. Für das Projekt „Lernstandorte Bioökonomie“ soll die Zusammenarbeit mit den Schulen intensiviert und Schülerinnen und Schüler in die Konzeptionsphase des Projekts eingebunden werden. Für das Unternehmen NOVAgreen soll eine Partnerschule gefunden werden, die speziell in die Entwicklung des Lernortes eingebunden wird.